Skip to content

IFA Festival Rebesgrün 2014

DKW F8Leider hatte ich wenig Zeit und so konnte ich nur am Vormitag eine Stunde den Start der Rundfahrt auf dem IFA Festival 2014 in Rebesgrün fotografieren. Wenigstens war das Wetter noch halbwegs günstig. Eine Auswahl der Bilder finden Sie auf der Fotoseite, weitere Bilder gibt es in meinem Flickr-Album IFA Festival 2014 zu sehen. Fast 400 Fahrzeuge haben die Zuschauer mit ihren Zweitakt-“Duft” eingenebelt. Früher haben wir das gar nicht gerochen…

OpenMediaVault

Mein NAS-Server startete bisher von einer SD-Karte – das dauerte eine gefühlte Ewigkeit. (Aus Energiespargründen läuft der Server nicht rund um die Uhr.) Also habe ich mir bei ebay eine 15 GB-Festplatte (2,5”) für ‘nen Zehner ersteigert, um darauf das NAS-Betriebssystem zu installieren. Wenn nun schon mal eine Neuinstallation ansteht, kann man sich ja auch mal umschauen, was es sonst noch so an NAS-Betriebssystemen gibt. Meine Wahl fiel diesmal auf OpenMediaVault (OMV). Der Entwickler der auf Debian basierenden hatte früher an FreeNAS mitgearbeitet. Weitere Infos dazu bietet die Wikipedia. Ich fühle mich bei einem Linux-System dann doch wesentlich heimischer als auf einem auf FreeBSD basierenden System. Vor allem, wenn man doch einmal (per SSL) auf die Kommandozeile muss. Obwohl letzteres im normalen Gebrauch eigentlich nicht nötig sein dürfte.

Die Installation ist problemlos zu bewerkstelligen, entsprechende Anleitungen sind im Internet zu finden, z.B. hier.

"OpenMediaVault" vollständig lesen

Hab's mal versucht ...

und es hat geklappt.
Ich meine die Installation der Version Serendipity 2.0.0beta2 “der besten Blogsoftware der Welt” (Dirk Deimeke). Da mein Blog kaum jemand liest, wird es auch niemand merken, wenn es schief geht wink. Bei der beim ersten Start des Backends erfolgten Aktualisierung kam es allerdings zu ein paar Fehlermeldungen. Aber auf den ersten Blick scheint alles zu funktionieren. Im S9y-Blog finden Sie alle Infos zur Version 2.0.

Update 16.04.: Habe gerade festgestellt, dass die statischen Seiten nicht mehr funktionieren. Fehler wurde bereits von den Entwicklern behoben. Aktualisiertes Plugin serendipity_event_custom_permalinks ist ab morgen verfügbar.

VDSL-Update bei 1&1

Ich bin nun schon eine gefühlte Ewigkeit Kunde bei 1&1. Bisher hatte ich einen DSL-Vertrag mit 16.000 kbit/s. Die Datenraten waren immer sehr gut, da ich nur etwa 250 m vom “Umspannwerk” der Telekom weg wohne. Schon im letzten Jahr zeigten mir die Verfügbarkeitsprüfungen verschiedener Anbieter, dass in meinem Haus VDSL mit 25.000 kbis/s verfügbar wäre. Auf Nachfrage bei 1&1 erhielt ich die Antwort, dass man das nicht garantieren könne, ich soll es doch lieber lassen.
Vor einigen Wochen erhielt ich erst eine E-Mail, dann Totholz-Post und dann eine neue Fritzbox 7390. Inhalt von E-Mail und Brief: Ihr DSL-Anschluss wird modernisiert. Nach der Umstellung wurde mir im 1&1-Control-Center ein Update auf VDSL 50.000 angeboten – zwei Jahre für 29.90 €. Macht man natürlich.

"VDSL-Update bei 1&1" vollständig lesen

Chemnitzer Linux-Tage 2014

Chemnitzer Linux-tage 2014
Dieses Jahr konnte ich es wieder mal einrichten, die Chemnitzer Linux-Tage zu besuchen. Zuerst das kurze Fazit: Es war wie immer und es war wie immer gut: Gut organisert, breit gefächertes Angebot, sehr gut besucht. Natürlich gibt es Stände, die sind nicht so gut besucht, an anderen ist immer Betrieb. So zum Beispiel bei den Biertauchern sprich Smart-Sarah. Wenn man an den Ständen jemand ansprach, bekam man immer freundlich und bereitwillig Informationen und Hilfe. (Obwohl man mir mit meinem Owncloud-Problem auch nicht helfen konnte. Kann ich aber verstehen.)
Ich habe auch an einem Workshop teilgenommen. Dieser hat mich allerdings nicht überzeugt. Zum einen gab es Technik-Probleme (Beamer), zum anderen war der Bürgermeister nicht besonders gut vorbereitet. Für mich gab es in Sachen darktable – dazu der Workshop – nichts Neues zu erfahren, auf spezielle Fragen der Teilnehmer wurde eher ausweichend geantwortet. Neue Funktionen der aktuellen Programm-Version (Masken) konnten auch nicht erklärt werden. Man hat einfach gespürt, dass Pixel-Grafik nicht das Metier des Bürgermeisters ist.
Aber – wie schon erwähnt – die Chemnitzer Linx-Tage waren auch 2014 ein voller Erfolg. Ein paar Bilder gibt es auch wieder auf Flickr.