Skip to content

Sabayon - Ich hab's getan.

PC, Laptop, Netbook: dreimal Arch-Linux wurde dann doch langweilig. Dirk Deimeke nutzt Sabayon – dann muss es ja gut sein!! Ich hatte Sabayon schon vor längerer Zeit mal getestet, bin aber dann bei Arch gelandet. Mein Asus eeePC 1001p sollte dran glauben und so habe ich die Gnome-Variante von Sabayon herunter geladen und mit Unetbootin auf einen USB-Stick kopiert.

Nachdem ich Sprache und Tastatur ausgewählt hatte, brach die Installation mit einer Fehlermeldung ab, egal ob text- oder grafikbasierte Installation. Eine (für mich) sinnvolle Fehlererklärung gab es nicht. Zweiter Versuch: Sabayon mit Enlightment. E17 sieht ja auf den Screenshots immer so hübsch aus! Die Installation lief diesmal bis zum Ende durch, aber für meine Augen ist das inzwischen alles zu klein. Ich will das Netbook ja so lange wie’s geht ohne Brille nutzen. Zu guter Letzt bin ich wieder bei Xfce gelandet, das hatte ich ja vorher auch unter Arch laufen.
Sabayon macht aber einen sehr guten Eindruck, für mich ist vor allem auch wichtig, dass es ein Rolling Release ist. Die Software ist aber nicht ganz so aktuell wie bei Arch. Dafür geht die Installation schnell und es läuft alles ohne großen zusätzlichen Aufwand. Wenn man sich ein Stück ins Wiki eingelesen hat, Entropy, Sulfur und Equo verstanden hat, kann man seine gewohnten Programme nachinstallieren und alles Überflüssige entfernen.
Alles in allem bis jetzt ein rundes System. Meine Befürchtung eines höheren Stromverbrauches hat sich bis jetzt (gefühlt) noch nicht bestätigt. In den Packages habe ich z. B. Python 3 und TexStudio nicht gefunden. Dazu müsste man sich dann mit dem Gentoo-Befehl emerge beschäftigen. Schön ist die Aktualisierungsanzeige von Sabayon. Bei Arch ist das (tägliche?!) yaourt -Syu noch Handarbeit. Nachteilig für jemand wie mich mit mangelnden Englischkenntnissen ist die überwiegend englischsprachige Community. Aber das Sabayon-Wiki bietet auch einen Großteil Hilfe in deutscher Sprache.
Also ich bleibe jetzt erst mal bei Sabayon. Wenn’s ernsthafte Probleme gibt, werde ich sie hier niederschreiben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dirk Deimeke am :

Willkommen im Club. wink

Für das Netbook-Problem mit dem Gnome-Installationsmedium gibt es eine Lösung.

Vor der Installation einfach “sudo liveinst-update-quick” in eine Konsole tippen. Doof, dass der noch nicht behoben ist.

Wenn Du Fragen hast frag mich oder besser noch im deutschen Teil des Sabayon-Forums.

Wichtig ist, dass Du ein “sudo equo repo mirrorsort sabayon-weekly” ausführst, sonst machen Installation und Updates keinen Spass.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Textile-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen